Auslaufen Cagliari

Am vortag auslaufen cagliari lief spätabends eine wunderschöne 16m lange ketsch (zwei masten) ein und ging neben uns längsseits. david und seine frau schauten sehr gestresst und gingen nach dem festmachen sofort in die koje. am folgenden morgen erzählte uns der canadier von seinem pech. er hatte vor fast einem jahr seine yacht in frankreich gekauft und war vor seiner heimreise im nächsten jahr auf einem europatripp. nach alter tradition verzichtet er auf fast alle navigationsgeräte und segelt lediglich mit kompass, sextant und funk. er hat so grosse erfahrung, dass er mit koppeln und wetterbeobachtung sehr gut vorankommt.
seine kunststoffyacht mit mittelplicht (amel) ist für manche segler ein traum und sehr sicher. auf der überfahrt von palma nach cagliari hatte er teilweise 8 bft,windböen bis 55 kn und wie wir alles von hinten. morgens um 5 uhr kurz vor wachwechsel mit seiner frau schlug bei ihm eine dieser monsterwellen ein und setzte seine plicht unter wasser.gleichzeitig wurde seine yacht so zur seite geworfen, dass er einen touch down hatte.dh. das schiff legt sich mehr als 90° zur seite und die masten schlagen aufs wasser. Gott sei dank ist er nicht durchgekentert. die schäden blieben im rahmen. grosssegel und die elektrik im bereich der plicht waren im eimer. david war gut angegurtet, so das er nicht über bord gespült wurde.
was wir morgens noch gemeinsam organisieren konnten, haben wir getan, denn um 12°°h liefen wir aus. ich denke, wir werden uns im laufe des jahres im östlichen mittelmeer wiedersehen.
Mit böen von 7 bft ,regen und teilweise schlechter sicht begann unsere reise und endete mit sonnenschein und windstille.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.