Rundreise Ithaka auf den Spuren von Odysseus

Ithaka, ca 93 km² gross, 8 000 einwohner und berge bis 800m hoch, war mit den anderen ionischen inseln und der gegenüberliegenden arkanischen küste das königreich von ODYSSEUS. HOMER hat die geschichte vom könig odysseus beschrieben. während der byzantinischen zeit ( ca. 1800 n ch)
hatte die insel bis zu 500 schiffe. erst 1864 haben sich die inseln griechenland angeschlossen. soviel zur geschichte.

die ionischen inseln sind im gegensatz zu den sporaden und den cycladen grüne inseln, da es hier im winter viel regnet. die einwohner sind sehr freundlich und helfen, wo sie können. noch ist das ursprüngliche sichtbar etwas abseits von den touristischen trampelpfaden. jetzt im winter ist noch alles sehr geruhsam und jeder besucher wird sofort erkannt- wo kommt er her, wo wohnt er und wie nett ist er- innerhalb eines tages wissen die inselbewohnern bescheid. schulen und öffentliche gebäude tragen die namen der antiken götter. ausgrabungen
dokumentieren das leben in dieser zeit. wir fragen uns, wie beschwerlich es gewesen sein muss, einen besuch vom norden der insel in den süden durchzuführen.

wir haben uns hier sehr wohl gefühlt und sind von dieser inselgruppe begeistert. die blaue und grüne farbe des wassers sucht ihren vergleich weltweit. Strände sind nur an einigen stellen zu finden, der rest ist steilküste. der hauptort vathi liegt geschützt in einer bucht. das segeln in die bucht ist gefährlich, da von den bergen bei nordwestwind starke fallwinde einfallen, die in sekunden bis zu 45 kn erreichen
können. in vathi wird um die wette gebaut. die geschäfte, restaurants und cafes brauchen den vergleich mit manchen grossstädten nicht scheuen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.