itea und der besuch in delphi bei apollo

itea ist eine kleine stadt am golf von corinth in einer bucht im norden. von hohen bergen umgeben, die teilweise noch schnee auf den spitzen haben. noch ist alles sehr ruhig und erst langsam öffnen die geschäfte, um sich auf die touristenströme vorzubereiten.

die besatzung der „prodomo“ macht hinter uns fest. skipper stefan und student peter besuchen mit uns zusammen delphi.

mit dem bus fahren wir die 17 km steil nach oben in das hoch gelegene örtchen delphi. zu fuss erreicht man nach ca. 15 min das museum und das dahinterliegende freigelände der antike. die geschichte weit 500 v ch ist hier gut dargestellt und es ist viel aus der zeit erhalten. es ist erstaunlich, wie an der quelle neben dem palast von apollo das wasser gefasst wird und über leitungskanäle ins tal geleitet wird. dieser kanal
wurde in teilen erneuert und dient noch heute der wasserversorgung für die bewohner an der küste.

wir besuchen natürlich das orakel von delphi, um für unsere vielen fragen auch antworten zu bekommen. wir finden, jeder sollte es selbst herausfinden.

nach 7 h sind wir wieder zurück in itea und froh, mit dem ersten bus gefahren zu sein, denn es wird langsam heiss und die busse werden mit jedem tag mehr.

auch tanken muss mal sein. der „tankwagen“ mit 1200 l fassungsvermögen kommt an die pier und wir können bunkern. stolz berichtet uns sotiris, dass der wagen schon 900 000 km auf dem buckel hat.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.