Raffles Marina/ Singapore

Morgens um 06.00h segeln wir Richtung Singapore. Zuerst nach Westen entlang Batan. Dann mit Absprache der Traffic-Leitstelle queren wir die Singapore Strait. Es ist genauso, als würde ein Fussgänger unsere Autobahn uberqueren. Mit flauen Magen und hohem Adrinalin motoren wir zwischen den Ozeanriesen nach Norden und erreichen nach 38 sm die Rafflesmarina. Auch ohne AIS-Radarerkennung können wir einlaufen.
Mit dem Bus und der U-Bahn besuchen wir die Innenstadt und freuen uns, mal wieder durch Einkaufspassagen zu gehen. Finden alles für den Yachtbedarf, allerdings zu sehr hohen Preisen. Mit der U-Bahn besuchen wir alle Sehenswürdigkeiten und sind mehr als erstaunt, welche Anstrengungen unternommen wurden, um die Olympiade ausrichten zu können. Gigantismus ist das richtige Wort fuer diese Stadt. Die Einwohner sind sehr freundlich und geben bereitwillig auskunft auf alle Fragen. Auch ein längeres Gespräch woher man kommt und wie es in Europa ist, haben wir öfters erlebt.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.